Förderprogramme

Sie finden hier Informationen zu Förderprogrammen, die sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wenden. Im Fokus stehen die Digitalisierung bestehender Prozesse, die IT-Sicherheit und die Entwicklung neuer digitaler Lösungen und Plattformen.

 

Fördermittel können zum Beispiel für externe Berater*innen und Dienstleister*innen, die Anschaffung von Software und Hardware sowie für relevante Investitionen eingesetzt werden.

go digital

Fördermittelgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Fördermittelempfänger: KMU mit weniger als100 Mitarbeiter*innen, Jahresumsatz unter 20 Millionen Euro,
Standort in Deutschland,
Leistung: Beratungsleistungen
Höhe der Leistung: 50 % von maximalem Tagessatz von 1.100 €
Zielsetzung: Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe, die ihre
Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen optimieren wollen

mehr Informationen

Berlin Mittelstand 4.0

Fördermittelgeber: Investitionsbank Berlin (IBB)
Fördermittelempfänger: Existenzgründer*innen, KMU und Mittelständische Unternehmen mit weniger als 1.000 Mitarbeiter*innen
Leistung: Beratungsleistungen
Höhe der Leistung: Darlehen für Investitionskosten, mindestens 2 Millionen € bis 6 Millionen €
Zielsetzung: Berlin Mittelstand 4.0 dient der Finanzierung von Investitionen mittelständischer Unternehmen, die Wachstum generieren, zur Sicherung bzw. Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen, neue Geschäftsfelder außerhalb Berlins und Deutschlands erschließen und die Anwendung und Entwicklung innovativer Technologien befördern.

mehr Informationen

Industrie 4.0-Testumgebungen – Mobilisierung von KMU für Industrie 4.0

Fördermittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Fördermittelempfänger: KMU, mittelständische Unternehmen mit weniger als 1.000 Mitarbeiter*innen, Jahresumsatz weniger als 100 Millionen € in Deutschland
Leistung: Zuschuss
Höhe der Leistung: Die Förderung erfolgt für einen Zeitraum von i. d. R. sechs bis zwölf Monaten und beträgt 30-50 % der förderfähigen Kosten, maximal 100.000 € pro Vorhaben.
Zielsetzung: Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von KMU sowie mittelständischen
Unternehmen zu den Themenfeldern Industrie 4.0, Cyber-Physische Systeme (CPS) und Internet der Dinge.

mehr Informationen

Transfer Bonus - Technologie-, Wissens- und Designtransfer

Fördermittelgeber: Land Berlin
Fördermittelempfänger: technologieorientierte kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Berlin
Leistung: Zuschuss
Höhe der Leistung: Die Höhe der Förderung beträgt in der Einstiegsvariante bis zu 100 % der förderfähigen Ausgaben, maximal jedoch 3.000 €, in der Standardvariante bis zu 70 % der förderfähigen Ausgaben, maximal jedoch 15.000 €, im Bereich Digitalisierung maximal 45.000 €.
Zielsetzung: Technologie- und Wissenstransfer von Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen in kleine und
mittlere Unternehmen (KMU) sowie der Transfer von Design-Know-how von Unternehmen der Designbranche und Hochschulen in KMU.

mehr Informationen

Weitere Förderprogramme

Unternehmen der Digitalwirtschaft stehen ebenso wie mittelständischen Unternehmen, die sich der Herausforderung der Digitalisierung stellen wollen, die Förderprogramme des Landes Berlin zur Verfügung.
Die folgenden Programme und Maßnahmen richten sich an bestehende Unternehmen, Gründer*innen, junge Unternehmen sowie an Unternehmen, die die Eröffnung einer Betriebsstätte in Berlin erwägen oder realisieren.
Die Förderprogramme sind gekennzeichnet durch aufeinander abgestimmte Maßnahmen mit insgesamt breit
angelegten aber differenzierten Angeboten, wie Zuschüssen, Darlehen, offenen Beteiligungen, stillen Beteiligungen und Beratung/Qualifizierung. Von der Forschung bis zur Markteinführung wird der gesamte Innovationszyklus unterstützt.

GRW
Die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) fördert bestehende
Unternehmen, aber auch Existenzgründungen in der gewerblichen Wirtschaft.

mehr Informationen
 

Pro FIT
Pro FIT hat zum Ziel, die Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsintensität der Berliner Wirtschaft -
insbesondere in den innovationspolitischen Clustern - zu erhöhen. Besonders angestrebt werden
Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und der damit einhergehende Technologietransfer.

mehr Informationen


Innovationsassistent*in
Gefördert werden innovative Projekte, die im Rahmen qualifizierter, neu abzuschließender
Beschäftigungsverhältnisse durch Absolvent*innen von Universitäten, (Fach-)Hochschulen oder Institutionen
mit gleichwertigem, staatlich anerkanntem Abschluss umgesetzt werden.

mehr Informationen


VC-Fonds Technologie
Mit den VC-Fonds investiert die IBB Beteiligungsgesellschaft Venture Capital (Beteiligungskapital) in
Wachstumsunternehmen verschiedener Technologiebranchen, bzw. der Kreativwirtschaft und stärkt damit
deren Eigenkapitalbasis. Die Fondsmittel werden vorrangig für die Finanzierung der Entwicklung und
Markteinführung innovativer, skalierbarer Produkte oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt, um damit ein
schnelles Unternehmenswachstum zu erzielen.

mehr Informationen


VC-Fonds Kreativwirtschaft

Im Fokus stehen die Wachstumsunternehmen verschiedener Technologiebranchen, bzw. der Kreativwirtschaft. Die Fondsmittel werden vorrangig für die Finanzierung der Entwicklung und Markteinführung innovativer, skalierbarer Produkte oder Dienstleistungen zur Verfügung gestellt, um damit ein schnelles Unternehmenswachstum zu erzielen.

mehr Informationen

#4.0 – Blended Working:
Digitalkompetenz und Work-Life-Balance für Berliner KMU

Das Projekt "#4.0 – Blended Working, Digitalisierungskompetenz und Work-Life-Balance für Berliner KMU" wird im Rahmen der Initiative „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

BMAS_Logo.png
ESF_BUND.png
EU_Logo.png
Zusammen Zukunft Gestalten_untereinander